natur_2015

 

 

Arbeitsgruppe Golf & Natur

Wir als Arbeitsgruppe Golf & Natur möchten nachfolgend einige Ergebnisse der Bemühungen aufzeigen und somit dem Vorstand und sonstigen Beteiligten sowie unseren Mitgliedern einen kleinen Überblick darüber zu geben, was sich so am Rande der Golfbahnen im Laufe eines Jahres, von vielen fast unbemerkt, in der Natur so abspielt.

Heideflächen seitlich der Spielbahnen

Vor zwei Jahren haben wir damit begonnen die Heide systematisch zu pflegen, d. h. sie wird Ende März kürzer geschnitten, dazu sind dann noch parallel entsprechende „Entkusselungen“ von Kiefern und Birken etc. im Bereich der Heide vorzunehmen.
Besonderes Augenmerk zu Weiterentwicklung wird auf die Heideflächen beiderseits seitlich des Herren-Abschlages 10 bis in Richtung Grün parallel zum Übungs-Pitshinggrün gelegt. Dort soll im Rahmen der kommenden Arbeitseinsätze die bereits begonnenen Grundlagen weiter geschaffen werden.

Ameisenhaufen

Die Ameisen gelten als Waldpolizei und sind von außerordentlicher Nützlichkeit deswegen haben wir die seitlich der Bahnen platzierten Ameisenhaufen mit blauen Pfählen gekennzeichnet.

Vogelkästen und Fledermauskästen

Seitlich der Bahnen sind seit Jahren insbesondere links und rechts der Bahnen 1-10 Vogelkästen aufgehängt. In 2014 wurden diese erstmalig nach vielen Jahren wieder inspiziert und von innen gereinigt und so die Feststellungen getroffen wie der Brutbesatz jeweils gewesen ist.

Bestand an Kästen 2014 35 Stück – davon besetzt 26 = 76,5 %
Bestand an Kästen 2015 36 Stück – davon besetzt 25 = 70,0 %

Die in 2014 aufgehängten Fledermauskästen können nur zu ganz bestimmten Zeiten im Winter und Sommer kontrolliert werden, der erste Augenschein nach dem Aufhängen gibt Anlass dazu, dass diese nach und nach angenommen werden.

Insektenhotels

Seitlich der Spielbahnen 1 -18 wurden Baumscheiben mit einer Vielzahl an gebohrten Löchern aufgehängt um Insekten nist- und Rückzugsmöglichkeiten zu geben, vereinzelt sind diese Baumscheiben bereits angenommen worden. Hier soll noch durch ergänzende Maßnahmen, wie kleine Strohhalme eine Optimierung erfolgen.

Die Lage der Kästen seitlich der Bahnen sind als Anhang angefügt, der Besatz ist durch Kreuze und grüne und rote Punkte gekennzeichnet.

Brutvögel auf dem Golfplatz

Erstmalig in 2014 wurde eine Zählung der Brutvögel auf dem Golfplatzgelände
vorgenommen, darüber hinaus auch die zur Zeit der Zählung anwesenden Nahrungsgäste festgehalten.

Die Anzahl der Brutvögel:
in 2014 = 43 Brutvögel
in 2015 = 49 Brutvögel

Eine Liste der 2. Vogelzählung 2015 ist erstellt worden.

Bienenvölker seitlich des Herrenabschlages 12

Bis zu ca. 20 Bienenvölker sind in diesem Bereich vom Institut für Bienenkunde Celle aufgestellt um an Hand von wissenschaftlichen Untersuchungen Qualitäten – Spritzmittelrückstände u. ä. und Pollenzusammensetzungen weiter zu erforschen.

Der Institutsleiter Dr. Werner von der Ohe hat eine kurze Abhandlung über die
Untersuchungs- und Forschungsarbeiten gegeben, dazu eine Pollenliste des auf dem Golfplatz gewonnenen Honigs mit 40 (!!!) verschiedenen Pollenarten in diesem Bereich

Besonderheiten

Eine wohl seltene Veilchenart könnte sich abseits der Spielbahn 4 angesiedelt sein. Die genaueren Pflanzenuntersuchung hinsichtlich der Seltenheit ist in die Wege geleitet. Der Bereich befindet sich jenseits der Auslinie.

Die Wildorchideen in der Nähe der Bahn 9 haben in 2014 mit 4 Pflanzen geblüht, in 2015 waren es 2 Pflanzen. Dieser Bereich wird frei von Mäharbeiten gehalten.

Celle, 04. Januar 2016

Arbeitsgruppe Golf & Natur
Dr. Eckhard Peters +Günter Stachetzki